RSS Feed

Die Daily Dirt News kannst Du auch als RSS Feed abonieren. RSS Feed, was ist das?

 

News


Mittwoch, 31. Oktober 07 um 00:00

Weihnachtsgeschenke für AC/DC-Fans

Von: Thomas

Da echte AC/DC Fans wohl kaum bis zum 24. Dezember warten werden, bevor sie sich das neue DVD-Set "Plug me in" zu Gemüte führen, ist die Suche nach passenden Weihnachtsgeschenken für die Fangemeinde nicht gerade einfach.
Nachfolgend möchte ich Euch daher ein paar Sachen vorstellen, mit denen man den Gabentisch auch ohne neuem AC/DC-Album etwas füllen kann:

 

AC/DC-Kalender 2008
Für diesen Zweck leider ungeeignet ist der neue AC/DC Kalender 2008 von Pyramid Posters (links abgebildet). Wie bereits beim Kalender für 2007 setzt man auch 2008 wieder auf AC/DC Platten- und DVD-Box-Cover. Gleich 8 mal werden altbekannte Cover-Motive präsentiert. Da fällt mir nur eines zu ein: "Ungenügend, setzen".
Nur wenig besser machen es Blossom Rock LTD (rechts). Hier bekommt man zwar keine altbekannten Plattencover geboten, aber die Motivauswahl ist auch hier nicht wirklich abwechslungsreich (7 x Angus). Der Preis liegt bei ca. 9-12 Euro pro Kalender, die man derzeit bei diversen Online-Versänden beziehen kann.

 

Hell's Bell's of Christmas: The Holiday Tribute to AC/DC
Weihnachtlicher und weitaus interessanter geht es da schon bei dieser CD zu:
Vitamin Records haben pünktlich zur Weihnachtszeit ein ganz besonderes AC/DC Tribute Album herausgebracht. Unter dem Titel „Hell's Bell's of Christmas: The Holiday Tribute to AC/DC“ ist eine CD erschienen, die uns 10 AC/DC-Klassiker in neuem, äußerst ungewohntem weihnachtlichen Gewand präsentiert.
Weitere Infos, u.a. drei Kostproben, findet Ihr hier

Und auch die zahlreichen AC/DC-Coverbands sorgen für qualitativ hochwertige "Ersatzkost":

 

Neues Album von Sin City
"This ain´t heaven - welcome to Hell" heißt das neue, dritte Album der Zweibrücker Buben, welches sie in der Zeit zwischen Februar und August 2007 im Pirmasenser JAM MUSIC Studio unter der Leitung von Andy Lübbert und Co Produzent Eddi Eisenbarth aufgenommen haben.
Sin City, die sich nun schon seit mehr als einer Dekade AC/DC-Covern verschrieben haben, beweisen mit diesem Album auf’s Neue, dass sie auch mit eigenen Stücken (natürlich im Stile ihrer Vorbilder AC/DC und Rhino Bucket) die Fans mitreißen können.
Die Arbeit am "Hellelectric"-Nachfolger (2003) begannen bereits im August 2006 und nahmen somit rund ein Jahr in Anspruch. In dieser Zeit wurden die 11 Stücke immer wieder umarrangiert und man merkt deutlich, wieviel Herzblut Sin City in dieses Album gesteckt haben.
Bestellen kann man die CD, zu der es in der kommenden DAILY DIRT Ausgabe übrigens eine ausführliche Kritik geben wird, unter anderem bei Amazon.
Und wer sich vorab ein paar Kostproben ansehen möchte, kann diese bei YouTube tun (1, 2, 3).

 

AC/DC Coverband Dirty Deeds '79 im TV
Außerdem gibt es in der Nacht vom 02. auf den 03.12. ab ca. 0.30 Uhr im WDR 120 Minuten gecoverte AC/DC Live-Musik von Dirty Deeds '79 aus Bon zu hören und zu sehen. Die Ausstrahlung erfolgt im Rahmen des Rockpalastes. Eine 45-minütige Kostprobe gab es übrigens bereits Anfang Oktober auf arte.
Wer keine Möglichkeit hat, den WDR zu empfangen bzw. die 120 Minuten aufzuzeichnen, der kann sich das ganze auf DVD zulegen. Als Veröffentlichungstermin wird Anfang Dezember genannt, rechtzeitig also, um auf dem Weihnachtswunschzettel zu landen.